Was genau bedeutet Blended Learning?
Blended Learning oder Integriertes Lernen bezeichnet eine Lernform, die eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen (Live-Verkaufstrainings mit persönlicher Anwesenheit des Teilnehmers oder Training mit den Trainerkoffern) und modernen Formen von E-Learning (Online-Akademie und Telefon- und Video-Coachings) anstrebt.

Das Konzept verbindet die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lernformen (Online-Akadmeie) mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation (Live-Verkaufstraining) sowie ggf. dem praktischen Lernen von Tätigkeiten (Live-Telefonate, Lernspiele usw.). Bei dieser Lernform werden also verschiedene Lernmethoden, Medien sowie lerntheoretische Ausrichtungen miteinander kombiniert.

Blended Learning zielt als Lernorganisation darauf ab, durch die geeignete Kombination verschiedener Medien und Methoden deren Vorteile zu verstärken und die Nachteile zu minimieren.

Besonders wichtig ist, dass die Präsenzphasen (Live-Verkaufstrainings) und Online-Phasen (Online-Akademie und Telefon- und Video-Coachings) funktional aufeinander abgestimmt sind.

Durch die vorurteilsfreie Nutzung des optimalen Mediums im jeweiligen Schritt des Lernprozesses stellt Blended Learning eine dezidiert universelle Lernorganisationsform dar.

Eine zusammenfassende Definition für Blended Learning lautet demnach: „Blended Learning ist ein integriertes Lernkonzept, das die heute verfügbaren Möglichkeiten der Vernetzung über Internet oder Intranet in Verbindung mit klassischen" Lernmethoden und -medien in einem sinnvollen Lernarrangement optimal nutzt.

Es ermöglicht Lernen, Kommunizieren, Informieren und Wissensmanagement, losgelöst von Ort und Zeit in Kombination mit Erfahrungsaustausch, Rollenspiel und persönlichen Begegnungen im klassischen Präsenztraining.

Neben dem Bezug auf die Vermittlungmethodik gibt es die Bedeutung von integriertem Lernen bezüglich der Wissensverwertung. Hier bedeutet „Integriertes Lernen“, dass Wissen in speziell miteinander verbundenen Systemen erlernt wird, verschiedene Wissensbereiche also integriert angelegt werden. Integriertes Lernen als Art der Informationsaufnahme zielt darauf ab Wissen schneller aufnehmen, tiefer verstehen, effektiver anwenden und selbstständiger erweitern zu können.

Grundlagen für integriertes Lernen sind vor allem neurowissenschaftliche Erkenntnisse der letzten Jahre. Diese Methodik des Lernens wird als das grundlegende Gegenkonzept zum „Auswendiglernen“ verstanden.

Beim Integrierten Lernen steht das Verständnis im Fokus und damit die Zusammenhänge zwischen den Wissenselementen zu forcieren.
10 of 19 people found this helpful.   




Powered by LiveZilla Live Help